Kalbsbraten geschmort mit Kartoffelklössen

Bis 30 Minuten   Mittel      

Ergibt 4 Portionen

Zutaten & Zubereitung

1 Packung HENGLEIN Kartoffelklöße vorgeformt (500g)
1 kg Kalbsbraten
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Salbei, zerrieben
2 EL Olivenöl
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
2 große Zwiebeln, fein geschnitten
2 Stangen Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
4 Tomaten, gehäutet
1 TL Basilikum
250 ml Weißwein
4 große Karotten, klein geschnitten
1 TL Bouillon-Paste
1 EL Petersilie, gehackt

Für die Beilage:
400 g Rosenkohl, küchenfertig
1 EL Butter
40 g Speck
Salz, Muskat

 

Zubereitung:

Kalbsbraten mit Salz, Pfeffer und Salbei einreiben. Das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Fein gehackte Knoblauchzehen, gewürfelte Zwiebeln, in Scheiben geschnittene Selleriestangen, gehäutete Tomaten und Basilikum zugeben. Kurz durchbraten lassen und mit dem Wein auffüllen, Bouillonpaste beigeben. Auf kleiner Flamme zugedeckt etwa 1 Stunde schmoren lassen. Dann die klein geschnittenen Karotten beigeben und noch mal eine halbe Stunde schmoren lassen. Evtl. etwas Wasser oder Wein nachgießen.

In der Zwischenzeit Kartoffelklöße nach Packungsanweisung zubereiten. Den Braten herausnehmen, aufschneiden und warm halten.

Den Rosenkohl in Salzwasser blanchieren. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den gewürfelten Speck darin kurz anrösten. Den Rosenkohl dazu geben und in der Butter schwenken. Mit Muskat abschmecken.

Die Sauce durch ein Sieb passieren, Petersilie beigeben, abschmecken mit Salz und Pfeffer. Die Bratenstücke mit den Klößen und dem Rosenkohl anrichten und mit der Sauce servieren.

Tipp: Alternativ können Sie auch HENGLEIN Kloßteig fränkisch „halb & halb“ (750 g) oder Böhmische Knödel probieren.

Nährwerte

Pro Portion

Energie kJ/kcal-/-
Eiweiß-g
Fett-g
Kohlenhydrate-g
BE-

Drucken    E-Mail    E-Mail