Seidenknödel mit Schmorpilzfüllung und Kräutersteak

Über 30 Minuten   Mittel      

ergibt 4 Portionen

Zutaten & Zubereitung

Zutaten:

1 Packung Henglein Seidenknödelteig (= 750 g)

400 g gemischte Waldpilze (z.B. Pfifferlinge

2 Schalotten

3 TL Butter

1 TL Mehl

je 1 EL gehackte Petersilie und Thymian

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

1 Beutel frischer Spinat (= 250 g)

4 Rindersteaks (à ca. 150 g)

6 EL sehr fein gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, Rosmarin)

2 EL Pflanzenöl

1 Becher Schmand (= 200 g)

1-2 Prisen Muskat, gemahlen

 

Zubereitung:

 

Pilze evtl. waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Schalotten abziehen, fein würfeln und die Würfel einer Schalotte mit Pilzen in 1 TL erhitzter Butter leicht anbraten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Pilzmischung mit Petersilie und Thymian verfeinern und mit Salz und Pfeffer würzen.

Knödelteig gut durchmischen – was steht auf der Verpackung? -, in 8 Portionen teilen und diese zu flachen Talern ausbreiten. Pilzmischung auf den Talern verteilen und diese zu Knödeln formen.

Spinat verlesen, waschen, putzen und mit den übrigen Schalottenwürfeln in restlicher Butter ca. 5-8 Minuten dünsten. Klöße in Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Steaks trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen, in Kräutern wenden und in erhitztem Öl von jeder Seite ca. 3-5 Minuten (je nach Wunsch) braten. Spinat mit Schmand verfeinern, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Steaks, Spinat und Klöße auf Teller anrichten und servieren.

 

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Nährwerte

Pro Portion

Energie kJ/kcal2811/681
Eiweiß43g
Fett34,1g
Kohlenhydrate48,9g
BE4

Drucken    E-Mail    E-Mail