Sauerbraten mit Seidenknödeln

Über 30 Minuten   Mittel      

Ergibt 4 Portionen

Zutaten & Zubereitung

1 Packung HENGLEIN Kloßteig Seidenknödel (750 g)
750 g Rindfleisch (aus der Oberschale, ohne Knochen)

Für die Marinade:
2 Zwiebeln
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Lauch, Möhren)
5 Wacholderbeeren
15 Pfefferkörner
5 Pimentkörner
2 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
250 ml Weißweinessig
375 ml Wasser oder Rotwein
3 EL Speiseöl, z.B. Sonnenblumen-oder Rapsöl
Salz, Pfeffer
375 ml Marinadenflüssigkeit
50 g Pumpernickel oder Honigkuchen (Soßenlebkuchen)
etwas Zucker

Für die Beilage:

1 Glas Blautkraut (Rotkohl, 1 kg)
1 Glas Preiselbeeren

 

Zubereitung:

Rindfleisch mit Küchenpapier trocken tupfen. Für die Marinade Zwiebeln abziehen und in Scheiben schneiden. Sellerie und Möhren putzen, schälen, waschen und abtropfen lassen. Lauch putzen, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Vorbereitetes Suppengrün klein schneiden.

Zwiebeln und Suppengrün mit Wacholderbeeren, Pfefferkörnern, Pimentkörnern, Nelken, Lorbeerblatt, Essig und Wasser oder Rotwein verrühren. Das Fleisch in eine Schüssel geben und die Marinade zugießen. Fleisch mit einem Deckel oder Frischhaltefolie zudecken und etwa 1 - 2 Tage im Kühlschrank marinieren, dabei das Fleisch ab und zu wenden.

Anschließend das gesäuerte Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Marinade durch ein Sieb gießen, 375 ml (3/8 l) davon abmessen. Marinade und Gemüse beiseite stellen.

Öl in einem Topf oder Bräter erhitzen. Das Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse zufügen und kurz mitbraten. Etwas von der abgemessenen Marinade zu dem Fleisch gießen. Das Fleisch mit Deckel ca. 45 Minuten simmern, gelegentlich wenden. Nach und nach Marinade hineingeben.

Pumpernickel oder Honigkuchen (Soßenlebkuchen) fein zerkleinern, zufügen und weitere etwa 2 Stunden simmern lassen (nicht kochen, sondern simmern lassen d.h. knapp unter dem Siedepunkt).

Das Blaukraut in einen Topf geben und nach Packungsanweisung zubereiten. Kartoffelklöße aus dem HENGLEIN Kloßteig formen und nach Packungsanweisung zubereiten.

Das gegarte Fleisch zugedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft absetzt. Den Bratensatz mit dem Gemüse durch ein Sieb streichen und nochmals erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden, mit den Knödeln, dem Blaukraut und Preiselbeeren anrichten und mit der Sauce servieren.

Tipp: Probieren Sie zu dem Sauerbraten auch HENGLEIN Semmelknödelteig.

Nährwerte

Pro Portion

Energie kJ/kcal-/-
Eiweiß-g
Fett-g
Kohlenhydrate-g
BE-

Drucken    E-Mail    E-Mail